Ein schöner Garten möchte gepflegt werden



Die Pflege Ihres Gartens ist nicht nur aus allein optischen Gründen sinnvoll. Ungepflegte Gärten beginnen schnell zu wuchern, Unkraut macht sich breit und lockt Ungeziefer sowie Schädlinge an.
Es ist nicht viel Arbeit, ab und zu sich um den Garten zu kümmern und so zum optischen und natürlichen Gleichgewicht beizutragen.

Nachfolgend haben wir für Sie einige Tipps aufgeführt, die Ihnen die Arbeit im Garten erleichtert:


Rasen braucht jetzt dringend Nährstoffe


Mit dem Frühlingswetter fällt gelblicher Rasen besonders ins Auge. Nach dem Winter sind alle Nährstoffvorräte im Boden verbraucht. Schnelle Abhilfe schafft eine Düngung. Gleichzeitig verbessern Sie die Bodenstruktur und das Bodenleben mit Bodenaktivator.
Kahle Stellen im Rasen lassen sich 14 Tage später mit der Aussaat (an frostfreien Tagen) beseitigen.


Rosenpflege


Schneiden Sie Ihre Rosen zum Zeitpunkt der Forsythienblüte und entfernen Sie dabei erfrorene, kranke und schwache Triebe. Im Anschluss versorgen Sie die Rosen mit Rosendünger.
Diagnose-Tipp: Verschiedene Rosenerkrankungen überwintern auf der Rinde der Rosentriebe. Sie erkenne z.B. Grauschimmel und Sternrußtau an roten Flecken, Echten Mehltau an weißen Belägen. Alle Triebe mit sichtbaren Befallszeichen entfernen, nicht kompostieren.


Erste kleine Schnecken sind unterwegs!


Schnecken können jetzt an austreibenden Pflanzen und frisch gepflanzten Gemüsesetzlingen große Schäden anrichten. Daher sofort bei Neupflanzungen und im Staudenbeet vorbeugend Ferramol Schneckenkorn oder alternativ Ferramol Schneckenkorn compact. ausbringen. So werden schon die ersten Schnecken erfasst, bevor Schäden entstehen. Die Ferramol Produkte sind nicht schädlich für Haustiere, Vögel, Igel, Kröten und andere Gartennützlinge. Ferramol können Sie in Gemüse und Obst ohne Wartezeiten anwenden.


Birnengitterrost: Jetzt schon behandeln!


Der Birnengitterrost ist eine Pilzerkrankung. Diese verursacht im Sommer orange Flecken auf den Birnenblättern und überwintert danach auf Wacholderpflanzen. Am Wacholder fürtr der Rostpilz im April zu schleimigen, aufgequollenen Ästen (am Wacholder ist der Pilz nicht bekämpfbar!). Von hier aus werden die jungen Birnenblätter infiziert. Vitalisieren Sie die Birnen daher ab dem Erscheinen der Blätter 4x im Abstand von je 7-10 Tagen mit Neudo-Vital Obst- Spritzmittel.